loader image
In meiner Schwangerschaft schenkte uns die stolze Oma voller Vorfreude einen Kinderwagen. Mit allem drum und dran, Babywanne, Sportsitz und sogar einem kuscheligen Fußsack für den Winter.

Unser Sohn zeigte allerdings wenig Begeisterung für seinen Kinderwagen und protestierte, sobald er hineingelegt wurde. Schnell war klar, ihm war nicht zu kalt oder zu warm, er hatte schlichtweg das Bedürfnis nach Körpernähe. So wurde er nicht nur zu Hause getragen, auch unterwegs wurde die Trage unser treuer Begleiter. Ohne Trage aus dem Haus? Undenkbar.

Es war immer wieder aufs Neue faszinierend, wie beruhigend das Tragen auf unser Baby wirkte. In den ersten Lebensmonaten unterstützte es uns sehr, seine Bauchschmerzen zu lindern und unsere Geburtserfahrung zu verarbeiten. Es gab Tage, da trug ich ihn sogar nachts, nichts anderes verhalf ihm zum Schlaf. Das Schönste für mich als Mama: Zu sehen, wie zufrieden er getragen war und wie geborgen er sich dabei fühlte.

Das Tragen wurde zur Selbstverständlichkeit. Es brachte uns viele entspannte Stunden, denn wir konnten jederzeit kuscheln, gemeinsam Spaziergänge unternehmen, und nebenbei wurde unser Sohn zum Weltentdecker auf Augenhöhe. Für uns wurde das Tragen zur großen Leidenschaft.

Fasziniert darüber, welche Wirkung das Tragen auf uns beide hatte, setzte ich mich mit der Thematik “Menschenkinder tragen” auseinander. Wir testeten und probierten verschiedene Tragen und Bindeweisen, Einstellungen und Zubehör.

Unsere persönlichen Erfahrungen weckten meine Neugier für die Theorie und das Wissen rund ums Thema Tragen von Babys und Kleinkindern. Um Praxis mit Theorie auf professioneller Ebene miteinander in Einklang zu bringen, besuchte ich den Grundkurs und den Aufbaukurs der Fortbildung zur Trageberaterin der “Die Trageschule®” Dresden.

Ich wünsche mir, viele, viele Eltern mit der Begeisterung für das Tragen ihrer Babys anzustecken und viele, viele Eltern und ihre Babys ein Stückchen glücklicher zu machen.

Ganz egal, ob du bereits Mama oder Papa bist oder dein Baby vielleicht noch auf dem Weg in unsere aufregende Welt ist, eine Trageberatung ist zu jedem Zeitpunkt bereichernd. Ich gehe auf eure Bedürfnisse ein, um einfühlsam herauszufinden, welche Tragemöglichkeit für euch am besten geeignet ist.

Mein Ziel ist es, ein sicheres Gefühl im Umgang mit dem Tragen zu vermitteln und eine Unterstützung zu sein, die vielen Vorteile des Tragens eures kleinen Wunders zu genießen. Das Tragen ist mir eine Herzensangelegenheit!

 

Eure Carolin Schück
Trageberaterin, Grundkurs “Die Trageschule®” Dresden